Wirklichkeiten – Lesung im Medusa Cafe – von und mit Günther Eichweber

Schade, sehr schade, dass nicht noch mehr Interessierte in das  Medusa Cafe, im Rahmen des Literarischen Salons gekommen, sind. Sie haben etwas Gutes verpasst. Günther Eichweber las aus seinen Werken vor. Es handelte sich um Geschichten, Satiren und Erzählungen. Auf seine ganz eigene Art spielte er nicht nur sehr gekonnt mit Worten und das beherrscht er ausgezeichnet, sondern faszinierte die Zuhörer mit Möglichkeiten einer veränderten Geschichte. Nur ein Beispiel sei hier genannt: Er brachte Nicolo Machiavelli  mit dem Weberaufstand zusammen. Wie Machiavelli sich in dieser Handlung mit den Akteuren des Aufstandes auseinandersetzt und die Handlung beeinflusst und vorantreibt, ist wiklich hörenswert. Auch die anderen Erzählungen, ob kurz oder länger, schlugen die Anwesenden in den Bann. Er hat die Gabe, mit seinen Worten den Zuhörer in eine Art der Irrealität zu entführen, dass man sich unwillkürlich fragt, ob seine Wirklichkeit nicht die  wahre Realität sein könnte. Es hat viel Spass gemacht und ich kann den Literaturinteressierten nur empfehlen, sich diesen Namen zu merken. Es lohnt sich nicht nur ein oder zwei Stunden in die Wirklichkeiten von Günther Eichweber einzutauchen, es ist ein Vergnügen !

Nächste Lesung im Literarischen Salon: 13.12.2011 um 19:00 es lesen die Damen Seegert vom Hörbuchverlag Seegert “Mit dem Winterdurch die Zeit”.