Interview mit Thorsten Krogh: „Ich bin viel mehr Schrauber als Händler….”

Am 08.12.2011, waren wir (Beata, Michael, Andre) in dem Fahrradladen „Rückenwind” in Gaarden zu Besuch. Der Laden wird in Kürze , Mitte Januar 2012 in die Hofholzallee 223/Ecke Russeer Weg umziehen. Bis zum 24.12.2011 (letzter Tag!) haben alle Interessierten noch die Möglichkeit den Laden unter der alten Adresse: Medusastr. 2 zu besuchen.

Der Inhaber  Thorsten Krogh
Der Inhaber Thorsten Krogh

Der Inhaber Thorsten Krogh erzählt, wie er zu dem Laden gekommen ist und ob es immer sein Traum war mit Fahrrädern zu arbeiten. Zufällig hatte er seinen ersten Fahrradladen an der Stelle wo sich heute die Galerie K34 befindet.
Im Interview erfahren wir u.a., welche Fahrradmarken sich am meisten verkaufen und worauf man beim Kauf eines Fahrrads achten sollte.
Aus welchen Gründen Thorsten aus Gaarden wegzieht und welche Pläne und Ideen er hat, hören wir auch von ihm.

[audio:https://www.radio-gaarden.de/wp-content/uploads/2011/12/Interview-Rückenwind.mp3|titles=Interview-Rückenwind]

Der Inhaber möchte in der Zukunft sein Angebot weiter ausbauen, z.B. neue Marken mit ins Angebot nehmen und sich dabei auch auf die schon bewährten Bullitts konzentrieren.

Unter www.bullitt-kiel.de könnt ihr das Angebot des Ladens ansehen.

 

 

2 Gedanken zu „Interview mit Thorsten Krogh: „Ich bin viel mehr Schrauber als Händler….”“

  1. Also ICH bleibe Rückenwind-Kunde! Weil das ja klar ist. Schade isses, aber die Gründe für den Umzug kann ich gut verstehen. Danke für die nette Zeit in Gaarden und bis bald. Bleibt nur zu hoffen das in den Räumen ein netter Nachfolger einen schönen Laden aufmacht. Nen kleinen, gemütlichen Bio-Laden fände ich ja gut – bitte kein Kiosk oder Imbiss. Wir werden es ja sehen…

Kommentare sind geschlossen.