Das Schuldner-und Insolvenzberatungszentrum in Gaarden

Michael und André waren diesmal bei der Schuldnerberatungsstelle in Gaarden.

Schulden, das ist ein Thema, dass man nicht so gerne anspricht, schon gar nicht in der Öffentlichkeit. Wir haben auch deshalb mit Frau Klaunzer und Frau Waller gesprochen, die für das Schuldner- und Insolvenzzentrum Kiel arbeiten. Dieses hat seinen Sitz in der Preetzer Str. 52.

Bei unserem Treffen wurde sehr viel Wert auf einige Punkte gelegt. Zuallererst sind die Gespräche vertraulich. Das bedeutet, das nichts , aber auch gar nichts von dem Gespräch die Räume verlässt. Die Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht. Viele Menschen , so die Aussage der beiden Damen, haben eine Hemmschwelle, wenn es um dieses Thema geht. Aber bitte kommen sie vorbei und warten Sie nicht bis der Strom gesperrt ist oder Sie mit den Mietzahlungen im Rückstand sind. Je eher Sie kommen um so besser. Es ist, so wurde gesagt,auch häufig für die Betroffenen eine Erleichterung, wenn sie über dieses Thema endlich mit jemandem sprechen können.

Ein wichtiger Punkt ist das gemeinsame Suchen nach Lösungen. Ohne Ihre Mithilfe wird und kann es nicht gelingen einen Weg aus diesem Dilemma zu finden, deshalb bringen Sie alle Unterlagen, die Sie haben, mit zu dem Gespräch. Ein bemerkenswerter Satz fiel auch in unserem Gespräch:“Es ist nie zu spät, um Hilfe zu erhalten!“.Also, überwinden Sie sich und gehen zu der Beratungsstelle.

Ihre Unterlagen werden sortiert, durchgesehen und die Mitarbeiter des Schuldner-und Insolvenzberatungszentrums nehmen,  wenn nötig, mit den Gläubigern Kontakt auf. An erster Stelle stehen natürlich die Miete- und die Stromzahlungen. Eines wurde sehr betont. Wegen solcher Schulden oder wegen nicht bezahlter Rechnungen eines Versandhandels kommt niemand in diesem Lande in das Gefängnis. Diese Furcht sei total unbegründet. Aber und es soll noch einmal betont werden:..ohne Ihre aktive Mithilfe geht es nicht!“

Sollte es nicht möglich sein Vereinbarungen mit den Gläubigern zu treffen,so helfen ihnen die Beraterinnen bei dem Weg in eine geordnete Insolvenz. Zweckmäßig ist ein Verbraucherinsolvenzverfahren für Menschen, die überschuldet sind und deren Gläubiger einen Vergleich ablehnen. Dieses Verfahren zieht sich über sechs Jahre hin. Es wäre jetzt ein wenig kompliziert, alle notwendigen Schritte zu beschreiben, aber auch bei Fragen zu diesem Aspekt der Schuldenbereinigung, stehen Ihnen Frau Klaunzer und Frau Waller zur Verfügung.

Wenn die Damen alle Ihre Unterlagen mit Ihnen durchgesehen haben, dann geht die Arbeit erst richtig los. Gemeinsam erarbeiten sie dann einen Weg, auf dem Sie ihre alten oder falls nötig, auch die neuen Zahlungsverpflichtungen zurück zahlen können.

Es können alle Bürger aus Gaarden, die Arbeitslosengeld II (Hartz IV ) beziehen und Stromschulden haben und / oder vor einer Stromsperre stehen, eben wegen Stromschulden, die Beratung in Anspruch nehmen.

Diese Beratung und Hilfe ist kostenfrei!

Ich betone dies aus folgendem Grund. Viele sogenannte Beratungsstellen sind kostenpflichtig und weitere Kosten sind in diesen Fällen nicht so günstig. Deshalb gehen Sie lieber zu der Beratungsstelle in der Preetzer Str.52. Hier bekommen Sie kompetente und kostenfreie Hilfe.

Schuldnerberatungs Team

Die Adresse lautet:

Schuldner-und Insolvenzberatungszentrum Kiel

Preetzer Str.52

24143 Kiel

Tel: 0431 / 2207040

Ihre Ansprechpartnerinnen sind Frau Klaunzer und Frau Waller

Das gesamte Interview hören sie hier:

[audio:https://www.radio-gaarden.de/wp-content/uploads/2012/04/Interview-Schuldnerberatung-Feb-2012.mp3|titles=Interview-Schuldnerberatung-Feb-2012]

Ein Gedanke zu „Das Schuldner-und Insolvenzberatungszentrum in Gaarden“

  1. Ein gutes Interview wieder mal. Kann ich weiter empfehlen. Der Ton ist zwar nicht der Beste, aber ein Tonstudio hat man ja selten im Rucksack – und nach zehn Minuten achtet man da eh nicht mehr drauf. Inhaltlich – und darauf kommt es hier ja an – Top.

Kommentare sind geschlossen.