Interview mit Occupy Kiel – Nach dem Brand

Am 27.05.2012, einen Tag nach dem Brand, der das Kieler Occupy Camp komplett zerstörte, machten Viktor Braun, Ilona Wu Dao Wang und ich uns auf den Weg, um ein Gespräch über die Ereignisse im Camp zu führen.

cc Viktro Braun

Gegen 06:00 Uhr am 26.05.2012 ging das Kieler Occupy Camp in Flammen auf. Es ist von Brandstiftung auszugehen. Es ist weder geklärt, ob es sich um Vandalismus handelt, noch ob die Tat politisch motiviert ist. Zum Glück sind “nur” Sachschäden entstanden, die sich allerdings immerhin auf ca. 10.000,00 € belaufen. Doch leicht hätten bei dem Anschlag auch Personen verletzt werden können. Eine junge Frau konnte gerade noch aus einem brennenden Zelt gezogen werden, bevor es zusammenbrach.

cc Viktor Braun

Wir sprachen mit Alena, Jacob und Henning über den Brand, aber auch darüber wie es weitergehen soll. Denn dass es weitergehen wird stand, laut der Drei, von Anfang an fest. Der Zusammenhalt der Gruppe ist stark und der Support von Seiten der Bevölkerung auch. Als wir am späten Nachmittag beim Lager ankamen, standen bereits wieder einige kleine Zelte und es gab auch wieder ein großes Gemeinschaftszelt. Lebensmittelspenden waren eingegangen und die Stimmung war sicher nicht ausgelassen, aber doch gut und zuversichtlich. Das wöchentliche,öffentliche Plenum, immer Sonntag 18:00 im Camp am Lorenzendamm, und auch die kommenden Veranstaltungen, werden wie geplant stattfinden. Die aktuellen Veranstaltungshinweise sind auf Occupy Kiel zu finden.

Was Occupy will lässt sich hier  nachlesen: Occupy Kiel Infopapier

Das aktuelle Interview hier im Flashplayer:

[audio:https://www.radio-gaarden.de/wp-content/uploads/2012/05/Interview-mit-Occupy-nach-Anschlag-27-05-12-komplett+jingles.mp3|titles=Interview mit Occupy nach Anschlag, 27-05-12 komplett+jingles]