Kerstin Ohms, Förderverein Gaarden

Es gibt viele Menschen, die sich für ihren Stadtteil einsetzen und ihn positiv verändern möchten. Ich stelle Ihnen heute Frau Kerstin Ohms vor. Sie ist die erste Vorsitzende im Förderverein Gaarden. Dieser Verein hat sich vorgenommen Projekte und Aktionen zu unterstützen, die

Kerstin Ohms
  • das kulturelle Leben in Gaarden bereichern.
  • das soziale Miteinander verbessern.
  • die Identifikation der Gaardener/innen mit ihrem Stadtteil stärken.

Die Schwerpunkte von Frau Ohms sind die Presse-und Öffentlichkeitsarbeit, sowie die Koordination von Projekten.

Sie ist eine sehr engagierte Frau, die sich mit Leib und Seele für Gaarden einsetzt. Sie lebt und arbeitet schon viele Jahre hier und fühlt sich sehr wohl. Frau Ohms sieht die Probleme und Vorteile des Stadtteils sehr realistisch und gibt sich deshalb auch keinen Illusionen hin. Realismus ist auch das passende Wort für ihre Arbeit. Gaarden hat natürlich wie jeder Stadtteil seine Probleme, jedoch ist Sie der Meinung, dass man diese nicht immer und an jeder Stelle als typisch für Gaarden nennen sollte. Gaarden hat, wie sie ausführt so schöne, bunte und vielfältige Vorzüge, die man auch nicht verschweigen darf, sondern ganz im Gegenteil herausstreichen kann und soll.Sie erwähnt hierbei insbesondere unsere Multi- Kulti- Bevölkerung und das auch daraus resultierende reichhaltige Angebot an Lebensmitteln aus verschiedenen Ländern.

Warum und wie Sie sich für die Menschen und Organisationen einsetzt; wer Sie dabei unterstützt und wie der Leser sich auch aktiv oder passiv für Gaarden einsetzen kann, das erfahren Sie in diesem Interview :

 

[audio:https://www.radio-gaarden.de/wp-content/uploads/2012/05/Interview-Ohms-22.05.12.mp3|titles=Interview-Ohms-22.05.12]