Quartiersentwicklung und lokale Ökonomie für Gaarden III

Sönnichsen-Adloff
Wieder einmal war Radio Gaarden im Rathaus um mit den Herren Adloff und Sönnichsen vom Referat für Quartiersentwicklung und lokale Ökonomie für Gaarden zu sprechen. Es ging hierbei um die aktuelle Einschätzung ihrer Arbeit für unseren Stadtteil. Sie teilten mir am Anfang unseres Gespräches mit, dass sie jetzt Mitarbeiter des Amtes für Wirtschaft sind. Diese Umstrukturierung wird, so hoffen alle, einen Synergieeffekt bewirken.

Das große Thema beim letzten Mal war die energetische Sanierungdes Quartiers. Ein Zwischengutachten der Firma Complan zeigt, das der Wärmeverbrauch hier im Durchschnitt der Stadt liegt, der Stromverbrauch hingegen liegt unter dem Durchschnitt. Dies ist sehr interessant, da man annehmen könnte er würde höher liegen. Diese Annahme rührt daher, das es in diesem Bereich der Stadt viele Bezieher von Transferleistungen gibt und man denken könnte hier wird deshalb aus dem Fenster geheizt. Dieses Vorurteil wurde mit dem Zwischenbericht ad acta gelegt. Noch ein Hinweis darauf, das sich das Westufer mit unserem Stadtteil beschäftigt. Zwei Schulen auf dem Westufer haben die Baukultur Gaardens als Thema erwählt. Der endgültige Bericht wird im Sommer vorgelegt. Alle Daten über den Fortgang der energetischen Sanierung könnt ihr euch unter klimagaarden.de ansehen.

Meine Gesprächspartner zogen insgesamt ein sehr positives Fazit ihrer Arbeit. Hier nenne ich nur einige Aspekte:

  • die Zwischennutzung des Schlecker Marktes
  • die gute und erfolgreiche Arbeit des Wirtschaftsbüros (Dank an die Mitarbeiter)
  • die Installation der Fotos von der Künstlerin Frau Klinner Krautwald an der unendlichen Wand am Karlstal (Die Einweihung findet am 26.04.2013 um 12 Uhr statt. Auch die OB Frau Gaschke wird sprechen)
  • das StattAuto (Start mit zwei Wagen in der Woche vom 15.04 2013 vor der Commerzbank)

Fazit: Meine Gesprächspartner sind immer noch voller Energie und Einsatzbereitschaft für Gaarden. Es gibt erste, gar nicht so kleine, Erfolge. Sie haben noch eine Menge Ideen und ich bin sehr gespannt, was sich in und für unseren Stadtteil positiv verändert.

Ich habe hier nur einige Auszüge meines Gespächs mit Herrn Sönnichsen und Herrn Adloff wieder gegeben. Das ganze Interview gibt es im Podcast “Wirtschaft und Politik”.