Eine Schule bekennt sich….

In der Zeit vom 13.05 2013 bis zum 17.05.2013 fand in der RBZ-Technik (Regionales Bildungszentrum) eine Projektwoche statt. Sie stand unter dem Motto: “Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen”.

Es gab eine Vielzahl von Aktonen, Veranstaltungen und Workshops, in denen den Schülern die Gefahren der rechten Szene näher gebracht wurden.

Nach der Eröffnung am Montag  durch Bernd Heinemann (MdL) gab es eine bewegende und ergreifende Lesung von Hermann Vinke. Er las aus seinem Buch: “Das kurze Leben der Sophie Scholl”, für das er mehrfach ausgezeichnet wurde. Er meinte in der anschließenden Diskussion, das es wichtig ist, das Andenken an die Widerstandskämpfer zu bewahren, da in der Bundesrepublik eine Entwicklung der rechten Seite zu beobachten ist.

Es wurde auch ein Geschwister-Scholl Denkmal enthüllt. Dies wurde von Herrn Michael Sander, einem Mitglied des Lehrkörpers entworfen und geschaffen.

Am Dienstag gab es einen bedrückenden Beitrag eines Aussteigers aus der rechten Szene, der sehr eindrucksvoll beschrieb, wie er in diese hinein geriet. Ohne sich selber zu schonen beschrieb er seine Vergehen und Taten. Dies war harter Tobak, aber es ist wichtig für die Meinungsbildung so etwas zu hören.

Es folgte ein Film zweier Kieler Schulklassen (RBZ Wirtschaft) zum Thema “Verfolgung im Nationalsozialismus-Antisemitismus damals und Fremdenfeindlichkeit heute”.

Am Mittwoch gab es eine Führung durch die Ausstellung der Fiedrich-Ebert-Stiftung, einen Rundgang in Gaarden zu den Stolpersteinen, sowie eine Veranstaltung zum Thema “gewerkschaftlicher Antifaschismus früher und heute”

Am Donnerstag wurde von Andreas Leimbach über die “Aktuellen Formen des rechtsextremismus in Schleswig – Holstein” berichtet.

Am Freitag sprach unter anderem die Oberbürgermeisterin von Kiel, Frau Dr. Gaschke zu den Schülern. Sie informierte die Schüler über den Widersspruch in der Politik, was die Wünsche und die Zwänge angeht. Wie überall gab es auch hier eine anregende Diskussion.

In einem Interview mit Chihan und Janes, zwei Schülern des RBZ-Technik, sowie Frau Bilgenroth, Sozialpädagogin an der Schule, wurde noch einmal Revue gezogen. Die Veranstaltung ist gut bei den Schülern angekommen. Manche sind etwas nachdenklicher geworden und das ist das Beste, das man von so einer Veranstaltung sagen kann.

Über die verschiedenen Veranstaltungen, Vorträge und das Interview mit den Schülern Janes, Chihan und Frau Bilgenroth, könnt ihr euch unter dem Podcast Wirtschaft und Politik weiter und ausführlich informieren.