Gorleben

Symbol für Freie Republik Wendland

 

 

 

 

Alle Jahre wieder kommt ein neuer Castortransport nach Gorleben. Die meisten der dort Lebenden sind, verständlicherweise, darüber nicht so glücklich. Inzwischen ist der Transport gelaufen (Demo dagegen war am 26.11.2011), trotz der Proteste in Form von Demonstration, “Schottern” und diverser Blockaden und Blockadeversuchen.

Davor gab es auch in Kiel in der Pumpe eine Veranstaltung, die zum Kampf gegen diese Transporte mobilisieren sollte. Organisiert wurde die Veranstaltung von Ausgestrahlt, X1000 mal quer und der Kieler Anti-AKW- Gruppe Sie war in zwei Abschnitte gegliedert. Der erste Teil bezog sich auf die aktuelle Situation im Wendland und informierte auch über diverse Formen des Widerstands, es wurde auch auf Fragen aus dem Publikum eingegangen. Dabei wurden unter Anderem die Themen “Endlagerung”, “Rechtslage”, “Grenzwertpolitik”, “Kosten”, “Widerstandsorganisation” zur Sprache gebracht.

Die Gesetzwidrigkeit der Castoranlieferung wegen der Überschreitung der Strahlungsgrenzwerte im oberirdischen Zwischenlager durch die schon vorhandenen Castoren wurde nicht angesprochen. Trotzdem gab es viel Interessantes zu hören:

[audio:https://www.radio-gaarden.de/audio/?view=5661]