Mitschnitt der Mick Fitzgerald Lesung vom 11.06.2013

Mick Fitzgerald Gabriele Haefs

 

Am 11.06.2013 sang und erzählte Mick Fitzgerald im Literarischen Salon der K34, während seine Übersetzerin Gabriele Haefs aus seinen Geschichten las. Wir hatten Euch ja einen Mitschnitt versprochen. Nun hier ist er:

Lit. Salon – Mick Fitzgerald Teil1 128kbit

Lit. Salon – Mick Fitzgerald Teil2 128kbit

Mit dem Hemminghesthorper Fanclub durch die Geschichte Gaardens und Kiels

Fanden sie in der Schule Geschichte langweilig?  Hätten Sie eigentlich gerne mehr über die Menschen von anno dazumals erfahren und weniger nüchterne Zahlen eingebleut bekommen? Denken Sie manchmal: Wie haben die Menschen früher gelebt? Dann hat die Redaktion von Radio-Gaarden einen heißen Tip für sie: Den Hörbuchverlag Seegert!

Mona und Marion Seegert produzieren Hörkomödien anhand von historischen Ereignissen. Der Hemminghesthorper Fanclub geht auf Zeitreise und nimmt die ZuhörerInnen mit. Auf diesen Ausflügen in die Vergangenheit erfahren wir wie es gewesen sein könnte, als ein gewisser Hemming Hemminghesthorpe – das heutige Gaarden – gegründet hat. Oder wie es war, als noch Piraten den Schiffen der Hanse  das Leben schwer machten. Die Pest gab es auch hier in Kiel, nicht nur in Florenz. Mona Seegert, die die Zeitreisen schreibt, hat einiges recherchiert und ausgegraben. Sie verbindet historische Fakten mit fiktiven Personen und lässt so ein lebendiges Bild der historischen Ereignisse entstehen. Ihre Frau, Marion Seegert, spricht dann den gegenwärtigen Part, besagten Hemminghesthorper Fanclub, während Mona die Stimmen aus der Vergangenheit lebendig werden lässt. Viele dieser Reisen werden von Andreas Nitschmann durch seine ausdrucksvolle Stimme als Reiseführer bereichert.

Aber es entstehen nicht nur Hörbücher zum Download im Shop der Damen Seegert , nein, auch auf Liveauftritten kann man sich von den wunderbaren Geschichten verzaubern lassen. Zum Beispiel lasen Mona und Marion zur 100 Jahr Feier des Kieler Rathauses oder im Flandernbunker. Auch der K34 und dem Literarischen Salon sind die beiden umtriebigen Gaardenerinnen verbunden. So inszenierten sie mit Stimmen aus dem Publikum, anlässlicher der Kieler Ateliertage Anfang Oktober, im Hinterhaus ein Hörspiel unter dem Titel: Frisch der Fisch! BesucherInnen der Galerie lasen Textpassagen, die dann zu einer Hörkomödie zusammengeschnitten wurden, welche wir unseren LeserInnen und HörerInnen nicht vorenthalten wollen:

Kunstprojekt: Frisch der Fisch Teil I

[audio:https://www.radio-gaarden.de/wp-content/uploads/2011/12/Kunstprojekt-Frisch-der-Fisch-Teil-1.mp3|titles=Kunstprojekt Frisch der Fisch Teil 1]

Kunstprojekt: Frisch der Fisch Teil II

[audio:https://www.radio-gaarden.de/wp-content/uploads/2011/12/Kunstprojekt-Frisch-der-Fisch-Teil-2.mp3|titles=Kunstprojekt Frisch der Fisch Teil 2]

Michael Preiss, Karin Braun und Viktor Braun sprachen mit Mona Seegert über die Entstehung des Hörbuchverlages, ihren Erfolg und ihre Pläne.

Interview mit Mona Seegert:

[audio:https://www.radio-gaarden.de/wp-content/uploads/2011/12/Interview-Hoerbuchverlag-Seegert.mp3|titles=Interview-Hoerbuchverlag-Seegert]

Im Juni 2011 fand die 1. Lesung im Literarischen Salon der K34 im Medusacafé statt. Bei dieser Veranstaltung lasen die Damen Seegert und führten uns in die Vergangenheit Gaardens. Ich freue mich nun das auch die letzte Lesung des Jahres 2011 von Mona und Marion bestritten wird.

 13.12.2011 um 19:00

Der Hörbuchverlag Seegert präsentiert:

"Das Gaardener Wintermärchen"
Mit dem Winter durch
die Zeit

Von 1140 bis heute

Gelesen im Zusammenspiel mit 2 Stimmen

Hemminghestorper Fanclub: Marion Seegert
Lebendige geschichtliche Momente:
Mona Seegert

 Ort: Medusa Café, Medusastr. 16, 24143 Kiel

Teufel hast du Wind

Das erste Hörspiel auf Radio Gaarden. Es wird wohl nicht das Letzte sein – aber mindestens eines der Besten für lange Zeit.

Ton Steine Scherben und Dietmar Roberg entführen uns in die Welt der Matrosen und Menschenfresser, Kauffahrer und Piraten im Jahre 1643:  “Teufel hast du Wind” / Rotkehlchen 3, Rotbuch Verlag/1976.

Original von 1976 – daher auch die erlesene Qualität!