Die 316. Sitzung des Ortsbeirates Gaarden

Die Ortsbeiratssitzung fand wie immer in der Räucherei statt. Nach den Formalitäten wurde auch die Frage der Genehmigung der Radioübertragung durch Radio Gaarden gestellt. Wie zu erwarten lehnten die Herren Lüdtke und Mrozek von der CDU- Fraktion diese ab. Das war nichts Neues, aber dann stellte eine Bürgerin aus Gaarden die Frage nach dem „warum“. Herr Mrozek murmelte etwas wie ..“ist überhaupt nicht nötig” und gab auf eine Nachfrage keine Antwort mehr. Das empfand die Fragestellerin und nicht nur sie, als unbefriedigend und lächerlich. Nun ja, jeder hat das Recht, sich zu blamieren.

Das Wort ergriff dann Anna Neugebauer vom Büro Soziale Stadt Gaarden. Sie sprach kurz über den Stand der Dinge bezgl. des Entwicklungskonzeptes für das Ostufer bezogen auf die Jahre 2014 – 2018. Das Konzept wird jetzt gedruckt, ist in den Ausschüssen, kommt im Mai in die Ratsversammlung und dann auch wieder in den Ortsbeirat Gaarden.

Das nächste Treffen der Gaardener Runde findet am 25.02.2014 um 19:15 Uhr in der Sozialkirche statt. Dabei werden auch die OB- Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl sein.

Das Brunnenfest ist am 14.09.2014.

Jasmin Tahouni vom Wirtschaftsbüro Gaarden konnte die gute Botschaft vermelden, das ihr Büro bis 2017 über den Städtischen Haushalt weiter finanziert wird. Sie wird mit den Kaufleuten in der Elisabethstrasse wegen der Aufstellung der Blumenkübel sprechen.

Der nächste Punkt auf der Tagesordnung war der Bericht zum Thema Bürgerarbeit.

Frau Dickhoff (Grüne) erläuterte noch einmal eindringlich wie viele Menschen durch das “Aus” der Bürgerarbeit betroffen sind und wie viele Projekte nicht weiter geführt werden können. Darunter befinden sich: das Gaardener Schaufenster, Radio Gaarden, City Support Team, u.v.w.m.. Auch die Hilfe und Begleitung für die älteren und behinderten Menschen muss eingestellt werden. Die 316. Sitzung des Ortsbeirates Gaarden weiterlesen

Vorträge zur Existenzgründung-Wie mache ich mich selbstständig?

Das Wirtschaftsbüro Gaarden informiert Sie kostenlos über die wichtigsten Schritte zur Selbstständigkeit.

1. Abend:Mittwoch, 19.02.2014 von 18:30-20:00

Von der Idee zur Einzigartigkeit-Kreative Wege zum Alleinstellungsmerkmal

2. Abend; Donnerstag,27.02.2014 von18:30-20:00

Grundlagen zur Entscheidungsfindung.Persönliche Eignung, Planung der privaten und betrieblichen Kosten.

3. Abend: Montag,03.03.2014 von18:30-20:00

Buchhaltung und Steuern-Mindestanforderungen für kleine Unternehmen

4. Abend: Donnerstag, 13.03.2014 von 18:30 20:00

Wie kalkuliere ich meine Preise – Wie schreibe ich einen Businessplan?

Die teilnahme an dieser informativen Veranstaltung ist kostenlos!

Referenten: Gregor Freytag,access-Koordinierungsstelle des IQ Netzwerkes Schleswig-Holstein, Mahmut Sen,Berater in der Erstberatungsstelle zur Anerkennung von ausländischen Abschlüssen in Kiel Gaarden.

Bitte melden Sie sich an unter Tel: 0431-9799 534 0 oder info@wirtschaft- gaarden.de oder kommen Sie persönlich im Wirtschaftsbüro vorbei.

 

 

Die 315. Sitzung des Ortsbeirates Gaarden

Am Mittwoch den 08.01.2014 fand in der Räucherei die erste Sitzung des Ortsbeirates Gaarden in diesem Jahr statt. Nach den üblichen Formalitäten (Beschlussfähigkei,Tagesordnung ) und der üblichen Ablehnung der CDU–Herren bzgl. der Übertragung durch Radio Gaarden, kam Silke Solbach vom Büro Soziale Stadt zu Wort.

  • Die Gaardener Runde trifft sich am 25.02.2014 in der Sozialkirche um 19:15 Uhr. Zu Gast sind die Oberbürgermeisterkandidaten.
  • Die Kulturtage finden in diesem Jahr vom 08.05. – 11.05.2014 statt

6.Aufstellung eines Beteiligungskonzeptes für die Nachnutzung des Sommerbades Katzheide

Die Herren vom Sportamt stellten das Procedere vor, welches notwendig ist, um die ŵeitere Nutzung des Bades zu gewährleisten. Hier begann eine rege Diskussion im Ortsbeirat, da dieser sich vehement für die Beibehaltung des Bades Katzheide ausgesprochen hatte. Frau Dickhoff von den Grünen und Herr Schrem von den Linken wiesen darauf hin, dass das Wort Nachnutzung bedeute, es wird kein Katzheide in der jetzigen Form mehr geben. Der Rat der Stadt Kiel wurde gerügt, sich nicht mit dem Antrag des Ortsbeirates Gaarden zu beschäftigen, sondern diesen nur immer weiter zu verschieben.

Letztendlich stimmte der Ortsbeirat dem Beteiligungskonzept zu. Frau Cohrs (SPD) und Frau Dickhoff Grüne) formulierten eine Stellungnahme des Ortsbeirates bzgl. der Weiternutzung des Bades Katzheide, die der Zustimmung beigefügt wird.

7. Fußwegeachsen- und Kinderwegekonzept – Vorstellung des Achsenkonzeptes mit Handlungsschwerpunkten

Die Herren vom Tiefbauamt stellten noch einmal die Standards vor, wie Fusswege aussehen sollten und vielleicht auch werden. Diese beinhalten u.a. die Barrierefreiheit, die Aufenthaltsqualität und die Flächen für die Fußgänger und die Radfahrer. Die Breite sollte 2,50 m betragen. Einige Schwerpunkte in Gaarden werden die Verbesserung der Wege:

  • Ostring / Stoschstr. (Unterführung)
  • Gaardener Ring-Pastor Gosch- Weg-Vinetaplatz
  • Elisabethstr.-Bielenbergstr.
  • Iltisstr.-Aschebergerstr. Sein

In der folgenden Diskussion wurde darauf hingewiesen, das die Überquerung mancher Straßen auf Grund der schnellen Ampelschaltung sehr gefährlich ist. Insbesondere für Schulklassen und kleine Kinder. Die Antwort des Herren vom Tiefbauamt zeigt deutlich, wie realitätsfremd manche Menschen sind. Er meinte…“ die Sicherheit der Kinder liegt in den Händen der Begleitpersonen!“

Darüber kann man nur den Kopf schütteln. Die 315. Sitzung des Ortsbeirates Gaarden weiterlesen

Das Wirtschaftsbüro Gaarden

 

Jasmin Tahouni,Cetin Yildirim,Reinhard Blohm- Gengnagel (im Vordergrund)
Jasmin Tahouni,Cetin Yildirim,Reinhard Blohm- Gengnagel (im Vordergrund)

 

Gestern waren Roger und ich ein weiteres Mal zu Gast im Wirtschaftsbüro Gaarden. Wir wollten wissen, ob und wie sich die Arbeit seit unserem letzten Besuch entwickelt hat. Wie immer wurden wir herzlich aufgenommen und wir erfuhren viele interessante Tatsachen. Jasmin Tarhouni und Cetin Yildirim, die Leiter des Wirtschaftsbüro Gaarden, erzählten uns mit sichtbarem Stolz, das sie bei über 30 Geschäftsgründungen hilfreich zur Seite standen. Aber die Hilfe bei einer Existenzgründung ist nur ein Teil ihrer täglichen Arbeit. Sie bieten quasi ein Rundumpaket an. Dies bedeutet, sie helfen auch Menschen, die sich schon selbstständig gemacht haben. Es tauchen plötzlich Fragen und Schwierigkeiten auf und auch hier versuchen sie eine Lösung zu finden. Auf Grund ihrer guten Vernetzung und der daraus resultierenden Kontakte sind sie sehr häufig in der Lage schnell zu agieren und damit den Menschen zu helfen. Wie wir im Gespräch erfuhren, kommt es auch dazu, dass die Beiden einem Gesprächspartner abraten eine Existenzgründung vorzunehmen. Sei es weil der Plan sich wirtschaftlich nicht tragen lässt oder der Standort nicht gut wäre. Bei einigen potentiellen Geschäftsgründern konnten sie mit ihrer Beratung ein wirtschaftliches und finanzielles Desaster verhindern. Erfolg des Wirtschaftsbüros wird also nicht nur durch die Zahl der Gründungen dargestellt, sondern auch durch das Bleiben im ursprünglichen Beruf oder dem Abraten einer Gründung. Wichtig zu erwähnen ist die Tatsache, dass es bei den Existenzgründungen, bei denen sie geholfen haben, bis zum heutigen Tag, nicht eine Pleite gegeben hat. Auch dies zeigt, wie verantwortungsvoll und kompetent das Wirtschaftsbüro Gaarden arbeitet.

Das Wirtschaftsbüro Gaarden weiterlesen

SEPA-Umstellung des Zahlungsverkehrs

Am Dnnerstag den 21.11.2013 findet im Wirtschaftswbüro Gaarden eine kostenfreie Veranstaltung zum Thema: “SEPA ” statt. UnternehmerInnen und NeugründerInnen erfahren in einem Expertenvortrag alles zu den Neuerungen im europäischen Zahlungsverkehr. Was müssen Unternehmer, Gewerbetreibende und Freiberufler beachten, um eine reibungslose Umstellung ihres Zahlungsverkehrs zu gewährleisten?

  • Referent: Thomas Glindemann (Kieler Volksbank eG)
  • Moderator: Cetin Yildirim  (Wirtschaftsbüro Gaarden)

Die Veranstaltung findet statt am 21:11.2013 von 18:30 bis 19:30 Uhr im Wirtschaftsbüro Gaarden, Johannesstr.27

Anmeldung erbeten unter Tel.: 0431-9799 534 0 oder info@wirtschaft-gaarden.de oder persönlich im Wirtschaftsbüro Gaarden