Blog

Förde, Fracht und Fahrspaß

Im Rahmen der Erlebnis Kiellinie – Nord vom 7. – 22. September 2019 gibt es am Samstag, 21. September ein Lastenradrennen.

Geschicklichkeit und Geschwindigkeit lassen sich beim 1. Kieler Lastenradrennen “Förde, Fracht und Fahrspaß” wunderbar miteinander verbinden, wenn es darum geht, die Fracht schnell, sicher und ohne Verluste über die Strecke zu transportieren. Unterschiedliche Herausforderungen in verschiedenen Kategorien warten auf die Teilnehmenden, vom Profi bis zum Anfänger ist für jeden etwas dabei.

https://www.kiel.de/de/kiel_zukunft/kiel_plant_baut/kiellinie.php

Los geht es am Samstag, den 21. September ab 12 Uhr!

 

 

 

Ort: Kiellline, Abschnitt Koesterallee bis Parkstraße

Anmeldung: 10:30 bis 11:30 Uhr
Zeitraum des Rennens: 12:00 bis 14:00 Uhr
Siegerehrung im Anschluss

Kategorien:

  • Herren, Einspurer oder Mehrspurer Muskel
  • Herren, Einspurer oder Mehrspurer Pedelec (max 25 km/h)
  • Damen, Einspurer oder Mehrspurer Muskel
  • Damen, Einspurer oder Mehrspurer Pedelec (max 25 km/h)

Vorherige unverbindliche Anmeldung unter foerdefrachtfahrspass@kiel.adfc-sh.de

Auf kiel.de/de/kiel_zukunft/kiel_plant_baut/kiellinie.php gibt es übrigens eine Umfrage wie es mit der (nördlichen) Kiellinie weitergehen soll / könnte. Zum Beispiel als autofreie Zone!

Der Mann der das Didgeridoo nach Kiel brachte – ein Film von Jens Kramer mit Phil Conyngham

Premiere: 15.09.2019 | 20:30 Uhr
Dokumentation | 43 Minuten mit anschließender Musik:

Phil Conyngham & Überraschungsgast

Im November 1993 spielte der australische Musiker Phil Conyngham mit dem Didgeridoo das erste Mal in Deutschland.
Mit seiner damaligen Band Reconciliation gab er sich in der „alten
Meierei“ und in der „Hansa48“ die Ehre und löste mit dem Instrument
einen regelrechten Hype in der Kieler Kreativ-Szene aus. Wir folgen dem
Künstler chronologisch, werden Zeuge wie er die Techno-Szene
beeinflusste und erfahren viel über die Einsatzmöglichkeiten des
mindestens 2500–3500 Jahre alten Instruments. Das traditionelle
Musikinstrument der nordaustralischen Aborigines wird von dem in Kiel und Sydney lebenden Künstler meisterhaft bedient.
Der Film ist zweisprachig deutsch/englisch untertitelt.
Eintritt: Film & Konzert 7€
Trailer: