Die Gaardener Runde: Wohnen und Leben im Alter in Gaarden

Die Gaardener Runde traf sich dieses Mal in den neuen Räumen der Tagespflege der Diakonie Altholstein im Gustav-Schatz-Hof 16. Das Thema lautete “Wohnen und Leben im Alter in Gaarden”.

Tagesordnung :

  •   Begrüßung durch die Diakonie Altholstein und Vorstellung des Bauvorhabens Gustav-Schatz-Hof
  •   Wohnen und Leben im Alter: Gesundheitliche und wohnliche Situation der Senior/innen in

     Gaarden (Amt für Familie und Soziales, Leitstelle “Älter werden”)

  •   Einschätzungen und Handlungsbedarfe aus Sicht der Gaardener Stadtteilakteure

     (Für ein Kurzstatement eingeladen wurden u.a. Wohnungsunternehmen, Pflegedienste-/einrichtungen, religiöse und soziale Einrichtungen.)

  •   Offene Diskussion: Was ist gut und in welchen Bereichen gibt es Handlungsbedarfe bzw.

      Verbesserungspotenziale?

  •   Verschiedenes / Ankündigungen / Termine

      u.a. Vorstellung der neuen Gaardener mobilen Kulturmittler/innen

Durch die Sitzung führte das Leitungsteam der Gaardener Runde: Anja Seelig (Bürgerzentrum Räucherei), Katrin Kretschmer (Koordinatorin Sport-und Begegnungspark), Wolfgang Schulz (SPD Ratsherr), Uli Poppe (Lotta e.V ), Anna Neugebauer (Büro Soziale Stadt Gaarden).

Die gesamte Sitzung können Sie sich im Podcast: Wirtschaft und Politik anhören