Die 319. Sitzung des Ortsbeirates Kiel-Gaarden

Am Mittwoch, den 14. Mai 2014, fand in der Räucherei, Preetzer Straße 35, die 319. Sitzung des Ortsbeirates Gaarden um 19:41 Uhr, statt. Nach der Eröffnung der Sitzung durch den Vorsitzenden Bruno Levtzow, wurde die  Beschlussfähigkeit festgestellt, die Tagesordnung und die Radioaufzeichnung genehmigt . In der Folge wurden die Tagesordnungspunkte besprochen bzw. diskutiert:

  • Bericht des Büros Soziale Stadt
  • Vorschlag der Verwaltung über die zukünftige Verwendung der Mittel für die Öffentlichkeitsarbeit der Ortsbeiräte.
  • Rückblick auf die “Gaardener Kulturtage”
  • Beratung zu u.a. den Themen “Sauberes Gaarden”, Angsträume usw.
  • Wie kann die Stadtteilschule mit Leben erfüllt werden?

Nach den Fragen von Bürgern/rinnen beantwortet und Mitteilungen vorgelesen wurden, endete die Sitzung um 21:50 Uhr. Die komplette Sitzung ist hier bei Radio-Gaarden im Podcast zu hören.

 

 

Die 318. Sitzung des Ortsbeirates Gaarden

Die 318. Sitzung des Ortsbeirates Gaarden am 09.04.2014 fand wie immer immer in der Räucherei statt. Nach den üblichen Formalitäten und der schon üblichen überheblichen Ablehnung der Übertragung durch die CDU- Fraktion (wie immer ohne Begründung) kam es zum

  • Bericht des Büros Soziale Stadt.

Anna Neugebauer erläuterte, dass das Entwicklungskonzept im Netz ist und auch im Büro abgeholt werden kann.

Das Programm der Gaardener Kulturtage, die am 08.05.2014 beginnen wird um Ostern herum fertig sein. Die Kulturtage werden ihren Anfang an der Ecke Augustenstr./Elisabethstr. nehmen.

Kiel Creartiv sucht noch Akteure

Der nächste Tagesordnungspunkt:

  • Angebote zur kulturellen Kinder- und Jugendarbeit in Gaarden und in der Stadtteilschule Hans-Christian-Andersen-Schule

Zu diesem Thema waren Vertreter der Stadt eingeladen, die jedoch nicht erschienen waren. Es gab dann eine Diskussion über das, was an Angeboten da ist und das, was noch da sein sollte.

Weiterhin wurde bekannt, das die Zusammenarbeit mit der Musikschule wegen eines nicht rechtzeitig abgegebenen Antrages wohl erst im Herbst zustande kommen wird.

  • Die Umsetzung des Glacontainers am Ostring (Schwarzlandwiese)

Einstimmiger Beschluss: der Container bleibt dort stehen

Die Namensgebung „Henry- Vahl- Platz“ soll im Rahmen der Gaardener Kulturtage am 08.05.2014 um 19 Uhr an der Bambule stattfinden, Dieser Antrag geht an die Verwaltung Die 318. Sitzung des Ortsbeirates Gaarden weiterlesen

Die Schlecker- Galerie muss bleiben

Am 27.02.2014 versammelten sich im ehemaligen Schleckermarkt (am Vinetaplatz) viele Kunstinteressierte, die sich für die Fortsetzung der Nutzung dieser Räume durch und für die Kunst einsetzen. Um die Weiterführung der Ausstellungen organisiert durch die K34 zu gewährleisten, bedarf es vor allen Dingen Geld und noch einmal Geld. Die Stadt Kiel gibt zwar eine Unterstützung, jedoch reicht diese nicht aus, um die Kosten für Strom, Miete u.s.w. zu decken. Alle die unten aufgeführten Redner setzten sich sehr für den Kunstraum ehemaliger Schleckermarkt ein und es gab auch  Zusagen bezüglich finanzieller Hilfen. Die Redner waren:

  • Gerd Haack- Kulturforum der SPD
  • Dirk Hoffmeister- Vorstand der K34
  • Detlev Schlagheck- Organisator Schlecker- Galerie
  • Katrin Aghamiri- Dipl.Sozialpädagogin
  • Dirk Mirow- Kanzler Muthesius Kunsthochschule
  • Edina Dickhoff- Pro Regio
  • Ullrich Horstmann- Galerie Umtrieb
  • Stefan Sachs- Prof. Muthesius Kunsthochschule
  • Bruno Levtzow- Vorsitzender Ortsbeirat Gaarden

Es ist wichtig diesen Ort für die Kunst zu erhalten. Die Galerie wird gut von den Bürgern angenommen, wie die Besucherzahlen ausweisen und gibt vielen jungen, unbekannten Künstlern die Gelegenheit, sich und ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Die 313. Sitzung des Ortsbeirates Gaarden

Die 313. Sitzung des Ortsbeirates Gaarden begann ungewöhnlich. Der Vorsitzende des Ortsbeirates, Bruno Levtzow bekam durch den M d L Jürgen Weber (SPD ) von der SPD die Willi–Brand–Medaille verliehen. (Die Willy-Brandt-Medaille (auch: „Gedenkmünze Willy Brandt“) ist eine selten vergebene Auszeichnung der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Die SPD ehrt damit Mitglieder, die sich um die Sozialdemokratie in besonderer Weise verdient gemacht haben. Geschaffen wurde die Auszeichnung durch Beschluss des Parteivorstandes vom 16. Dezember 1996 über die „Richtlinien zur Verleihung von Ehrenbriefen, Urkunden und Parteiabzeichen“.

Die Medaille, benannt nach dem Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger Willy Brandt, ist die höchste Auszeichnung, die die Partei an ihre Mitglieder vergibt.

Bruno Levtzow wurde für seine Verdienste in der SPD und sein unermüdliches Engagement im sozialen Bereich, sowie seine ehrenamtlichen Tätigkeiten ausgezeichnet.

1. Die eigentliche Sitzung begann, nach den üblichen Formalitäten, wie der

2. Feststellung der Beschlussfähigkeit,

3. Genehmigung der Tagesordnung und der

4. Genehmigung der Übertragung durch Radio Gaarden, mit dem

5. Bericht des Büros Soziale Stadt. Anna Neugebauer erklärte, das die Ergebnisse bzgl. des Umbaus des Pausenhofes der Hans-Christian-Anderson-Schule im Dezember vorliegen werden.

Der Sozialbericht geht in die Ausschüsse- das integrierte Entwicklungskonzept wird im Januar vorgestellt.

Dieses Jahr wird es keine Nikolausaktion auf dem Vinetaplatz geben. Es wird eine Veranstaltung am 08.12.2013 auf dem Wilhelmsplatz durchgeführt. Hierfür stehen 135 Karten zur Verfügung, die an die Kinder verteilt werden.

Die nächste Ostufer Zeitung erscheint in den nächsten Tagen.

Die Gaardener Runde kommt am 26.11.2013 in der Sozialkirche zusammen.

5a.Die Kindertagesstätte im Gustav-Adolf-Schatz-Hof wird voraussichtlich am 16.12.2013 ihren Betrieb aufnehmen. Es liegt noch an der Bauabnahme. Es gibt 3 Kindergartengruppen und 3 Krippengruppen. Es werden noch Dinge des alltäglichen Lebens benötigt. Darunter fallen alte Schreibmaschinen, Waagen, alte Kaffeemühlen, etc. Die 313. Sitzung des Ortsbeirates Gaarden weiterlesen

Die 312 Sitzung des Ortsbeirates Gaarden

Am 11.09.2013 fand in der Räucherei die monatliche Sitzung des Ortsbeirates Gaarden statt. Diese Sitzung stand ganz im Zeichen der Verpflichtung der neuen Mitglieder. Die Eröffnung der Sitzung wurde durch den bisherigen Vorsitzenden Bruno Levtzow vorgenommen, der dann an das älteste Mitglied übergab. Dieser stellte die Beschlussfähigkeit fest. Hiernach kam es zur Wahl des neuen Vorsitzenden, der wie zu erwarten, der alte Vorsitzende war. Bruno Levtzow wurde einstimmig gewählt. Er wurde dann vom ältesten Mitglied verpflichtet.

Bei der Wahl zum / zur Stellvertreter / in wurde Frau Edina Dickhoff von der Partei der Grünen einstimmig gewählt. Im Anschluss daran wurden sämtliche Mitglieder des Ortsbeirates Gaarden durch den Vorsitzenden verpflichtet.

Punkt 7 der Tagesordnung: Genehmigung der Tagesordnung

Punkt 8 der Tagesordnung:genehmigung der Radioübertragung

Bei diesem Punkt ergriff Herr Mrozek von der CDU das Wort und teilte mit, dass die CDU-Mitglieder des Ortsbeirates nicht mehr damit einverstanden sind in der Übertragung gehört zu werden. Eine Begründung wurde nicht geliefert. Man kann nun trefflich darüber streiten warum so ein Antrag gestellt wird. Da alle  Sitzungen des Ortsbeirates öffentlich sind und die Bürger daran teilnehmen können, sollte es eigentlich nur recht und billig sein, wenn man die Themen und Erörterungen auch für die Bürger zugängig macht, die nicht an den Sitzungen teilnehmen können. Ich gehe davon aus, das niemand etwas zu verbergen hat und deshalb ist diese Maßnahme unverständlich und jeder soll sich seinen eigenen Reim darauf machen.

Die 312 Sitzung des Ortsbeirates Gaarden weiterlesen