Die Schlecker- Galerie muss bleiben

Am 27.02.2014 versammelten sich im ehemaligen Schleckermarkt (am Vinetaplatz) viele Kunstinteressierte, die sich für die Fortsetzung der Nutzung dieser Räume durch und für die Kunst einsetzen. Um die Weiterführung der Ausstellungen organisiert durch die K34 zu gewährleisten, bedarf es vor allen Dingen Geld und noch einmal Geld. Die Stadt Kiel gibt zwar eine Unterstützung, jedoch reicht diese nicht aus, um die Kosten für Strom, Miete u.s.w. zu decken. Alle die unten aufgeführten Redner setzten sich sehr für den Kunstraum ehemaliger Schleckermarkt ein und es gab auch  Zusagen bezüglich finanzieller Hilfen. Die Redner waren:

  • Gerd Haack- Kulturforum der SPD
  • Dirk Hoffmeister- Vorstand der K34
  • Detlev Schlagheck- Organisator Schlecker- Galerie
  • Katrin Aghamiri- Dipl.Sozialpädagogin
  • Dirk Mirow- Kanzler Muthesius Kunsthochschule
  • Edina Dickhoff- Pro Regio
  • Ullrich Horstmann- Galerie Umtrieb
  • Stefan Sachs- Prof. Muthesius Kunsthochschule
  • Bruno Levtzow- Vorsitzender Ortsbeirat Gaarden

Es ist wichtig diesen Ort für die Kunst zu erhalten. Die Galerie wird gut von den Bürgern angenommen, wie die Besucherzahlen ausweisen und gibt vielen jungen, unbekannten Künstlern die Gelegenheit, sich und ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

“Bildpunkte” Ausstellung im ehemaligen Schleckermarkt

Heute waren vier junge Künstler zu Gast bei Radio Gaarden. Ines Nieland, Jonas Hensel, Jan Jensen und Nis Knudsen stellen ab heute im ehemaligen Schleckermarkt am Vinetaplatz ihre Werke aus. Sie sind oder waren alle Studenten der Muthesius Kunsthochschule. Die Ausstellung trägt den Namen „Bildpunkte“. Es handelt sich um Fotografien, analog und digital, bearbeitet und unbearbeitet. Die Künstler haben bereitwillig und sehr interessant über ihre Arbeit und den jeweiligen Schaffensprozess gesprochen. Warum der Eine lieber digital arbeitet und der Andere lieber analog – wie sie selbst ihre Arbeit sehen und auch ihre Ansichten über die Fotografie – wie realistisch die Fotografie sein kann, all das und noch viel mehr könnt ihr in dem Interview erfahren. [nggallery id=25]

  • Vernissage: Do 19.09.2013, 19:00 Uhr
  • Zeiten: 20.09.2013 – 03.10.2013, Di – So 14:00-18:00

Ihr findet das Interview im Podcast “K34 -Künstlerinterview”.