Chill mit Quer durch´n Gaarden

Quer-druch´n-Gaarden#3Da ja letztes mal bei “Quer durch´n Gaarden” ordendlich die 4/4 Bassdrum im Vordergrund war, gibt es diesesmal ein Special mit  chilliger Musik. Vorgestellt wir das Audio Netlabel “astrangeisolatedplaces”. Zwei Stunden lang wird A.R.Funkhauser die Musik vom Label zu einem Dj Mix zusammmen schmelzen lassen.

“astrangeisolatedplaces” ist eine Musik Gemeinschaft und ein Label, das 2008 gegründet wurde, um euch  electronische und ambiente Musik zu präsentieren. Weitere Infos findet ihr unter astrangelyisolatedplace.com.

revolutronic – audio drama mix

RevolutronicDas Audio Netlabel Spheredelic präsentiert eine neue Veröffentlichung von dem Kölner Projekt revolutronic mit dem Titel „audio drama mix“.

revolutronic ist eine junge Formation, die für eine ungewöhnliche Mischung unterschiedlicher Musikrichtungen steht. So treffen vermeintlich unversöhnliche Stile wie Elektronik, Jazz, Hip Hop, Rock oder Dub aufeinander, die teilweise zu unkonventionellen und stark experimentellen, aber auch durchaus tanzbaren Stücken fusionieren. Eine sessionhafte Unbeschwertheit wird mit produzierten Strukturen verbrämt, die weder Liebe zur Musik, noch eine Prise Humor vermissen lassen.

Dieser kreative Mix ist letztlich den beiden Musikern der Combo zu verdanken. Von jüngsten Kindesbeinen an in verschiedensten Musikstilen bewandert, bildeten sich beide Künstler autodidaktisch in ihren Feldern aus. Während der eine HipHop und frühe Elektronik der 80er als ursprüngliche Einflüsse nennt und sich vornehmlich in computergestützten Produktionsweisen bewegt, ist der andere ein Multiinstrumentalist (Schlagzeug, Klavier, Gitarre, Bass), der sich unter anderem auf Jazz, Funk und Fusion beruft. Mit einem Hang zu sehr aufgeräumten und teilweise den klassischen Songstrukturen widerstrebenden Arrangements – die hier und da mit irritierenden Sprachfetzen angereichert, den gewogenen Konsumenten in eine hörspielartige Situation versetzen –  wird stets ein Konsens aus diesen vermeintlich unvereinbaren Zutaten gewoben.

Ein Muss für Menschen mit sehr großem Musikhunger, die Spaß am Experiment haben und Neues hören möchten. Den aufmerksamen Musikliebhaber belohnen die zwei Kölner mit einer Vielzahl von sympathisch verschrobenen Soundscapes und Sprachgimmicks, sowie – in der rechten Stimmung – mit einem Soundtrack zum Gehirnyoga.

Kann sowohl einzeln auf dem Sofa, als auch mit Freunden oder im Club genossen werden. Eklektizismus und originäre Kreativität in ihrer reinsten Form. Das Endergebnis ist weit mehr als die Summe seiner einzelnen Teile.

„audio drama mix“ von revolutronic gibt es kostenfrei auf Spheredelic.com. Hört doch gleich mal rein. Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem auditiven Leckerbissen…

Gregor Weiss @ Winter Du tanzt uns mal – 2013

Winter Du tanzt uns mal - FlyerLetztes Wochenende am (Sa., 20.04.2013) fand die Veranstaltung “Winter Du tanzt uns mal” in der Räucherei, in Kiel-Gaarden, statt. Die Feier wurde von den Kieler Plattenspielern ausgetragen. Radio Gaarden war vor Ort und hat den Kieler DJ Gregor Weiss  vor und ins Zoom bekommen.

Gregor ist dabei nicht nur DJ, sondern auch Mitinitiator der Veranstaltergruppe Plan B:

Weit ab – von der Meile – von jeglichem Mainstream, sehen wir uns als Alternative zu bunten Terminalfeten und bekannter Musikravioli in Einheitssoße. Vielleicht nicht für jedermann, aber in jedem Fall mit heimischem Charakter und ordentlich was auf die Ohren“.

Ihr hört den ersten Part des DJ-Sets von Gregor Weiss.

Gregor auf Soundcloud | Webseite Plan B | Webseite Kieler Plattenspieler

 

Hier einige Fotos:

[nggallery id=15]

Danke für die Feier! Peace.

Nikea Bustla feat. “Kleysiks”

Im Mai präsentiert euch Spheredelic On Ai r  einen neuen Mix von Nikea Bustla, mit dem Titel „Kleysiks“. Nikea Bustla selektierte seine aktuellen Favoriten aus unterschiedlichen elektronischen Musikrichtungen   und mixte u.a. Stücke von Bibio, Modeselktor, The Chemical Brothers, Burial , Mum und viele andere  zu einem einstündigen DJ-Set zusammen. Die Sendung läuft immer donnerstags und sonntags jeweils ab 21.00 Uhr. Und hier noch ein Reminder: Ab sofort ist die EP  Fake Plastic Heads vs. Nikea Bustla, mit dem Titel „Oblivious Repeater“, als Download kostenfrei auf spheredelic.com erhältlich.

Tracklist:
  1. badun – leek
  2. moritz von oswald trio – horizontal structure 3
  3. trigoney – Onedrum
  4. bibio – lover´s carvings (letherett remix)
  5. matmos – rainbow flag
  6. modeselektor – vote or die
  7. burial – shell of light
  8. the chemical brothers – the pills won´t help you now
  9. shobaleader one – plug me in
  10. aoki takamasa + tujiko noriko – alien
  11. múm – if i were a fish
  12. EuanCaiAtkinson – the meaning of life is 42