Neu von Worldgaarden: Piano chill mit Keith Jarrett, Ketil Björnstaad und Didier Squiban

668213_web_R_by_fritz zühlke_pixelio.deThe Köln Concert ist die Aufnahme eines Improvisations-Solokonzertes, das in der Kölner Oper am 24. Januar 1975 stattfand. Es ist die meistverkaufte und bekannteste Veröffentlichung von Keith Jarrett, außerdem die meistverkaufte Jazz-Soloplatte und meistverkaufte Klavier-Soloplatte. Das Konzert hat eine für Jarrett ungewöhnliche Einfachheit, Eingängigkeit und Geschlossenheit. Den ersten Teil begann Jarrett mit der Melodie des Pausengongs der Kölner Oper; im Publikum ist Lachen zu hören. Ketil Björnstaad ist Musiker, Komponist, Dirigent und Schriftsteller in einer Person. Sein klavierspiel ist irgendwo zwischen Jazz, Klassik und norwegischer Folklore angesiedelt. Didier Squiban ist Bretone und bringt die rauhe Schönheit seiner Heimat zum Klingen.