Ulf Kämpfer im Literaturhaus Schleswig-Holstein

Am 15. März 2014 hatten die Besucher des Literaturhauses Schleswig-Holstein wieder die Gelegenheit einen OB-Kandidaten über literarische Werke näher kennen zu lernen. Diesmal gab sich Ulf Kämpfer (SPD, Grüne und SSW) die Ehre. Die Moderation hatte Verena Lüthje.

Offenbar fiel die Entscheidung für das vorzustellende Buch nicht leicht, denn anstatt einem wurden kurzerhand zwei Bücher vorgestellt. Bei dem ersten Buch handelte es sich um „Die Entdeckung des Himmels“ von Harry Mulisch und bei dem zweiten Buch um „Vom Ende einer Geschichte“ von Julian Barnes.

Die Bücher haben nicht nur Herrn Kämpfer tief berührt. Der Anspruch der Themen wurde auch dem Publikum schnell deutlich. So ging es unter anderem um tiefgründige Fragen nach selbstbestimmten Leben und wo da die Grenzen liegen. Spannend wurde es aber vor allem auch bei den persönlichen Fragen, die Herr Kämpfer mit großer Offenheit beantworten konnte.

Den Mitschnitt der gesamten Veranstaltung können Sie sich in unserem Podcast “Kunst und Kultur” anhören.

Wir bedanken uns für die freundliche Aufnahmegenehmigung und wünschen Herrn Kämpfer alles Gute für die Wahl am kommenden Sonntag.

Der OB-Kandidat Ulf Kämpfer (SPD)

Ulf Kämpfer (SPD)
Ulf Kämpfer (SPD)

Nach Herrn Kruber von der CDU hatten wir von Radio Gaarden heute Herrn Ulf Kämpfer von der SPD zu Gast. Auch mit ihm klopften wir die großen Themen ab, die Kiel zur Zeit beschäftigen.

Wir besprachen die klamme Haushaltslage der Stadt, den geplanten Bau des kleinen Kiel-Kanals, kamen zum Gelände in Holtenau und dessen zukünftige Nutzung und die Bebauung der Hörn. Natürlich kamen das neue Bad, Katzheide und die Regionalbahn im Gespräch nicht zu kurz. Es war ein gutes informatives Gespräch in angenehmer Atmosphäre. Herr Kämpfer versprach nichts. Er scheint sich der Probleme in Kiel wirklich bewusst zu sein.

Wir hätten gerne auch mit Herrn Hackethal, der als unabhängiger Kandidat antritt, gesprochen, der sich jedoch nicht zu einem Gespräch bereit gefunden hat.

Das ganze Interview könnt ihr euch im Podcast „Wirtschaft und Politik“ anhören.

Der OB-Kandidat Stefan Kruber (CDU)

Stefan Kruber OB Kandidat1Wir haben uns bei Radio Gaarden sehr über den Besuch des OB- Kandidaten Stefan Kruber (CDU ) gefreut. Im Gespräch kamen viele wichtige Punkte zur Sprache und Herr Kruber sprach zu vielen Themen Klartext. Ob es um das neue Bad ging oder um die Nutzung des Marine-Geländes in der Wik. Er sieht gute Chancen für Kiel in diesem Gelände auch größere Firmen anzusiedeln und meinte, das hier die Investoren wegen der guten Anbindung (Tiefwasserhafen, Bahn, Flughafen) großes Interesse haben würden. Wir sprachen über die Regionalbahn und Katzheide. Wir nahmen das Thema Möbel Kraft genau so unter die Lupe, wie die Situation in Gaarden und die zum Teil marode Situation der Schulen und Sportplätze. Es war ein sehr angenehmes informatives Gespräch.

Das gesamte Interview können ihr  euch im Podcast  „Wirtschaft und Politik“ anhören.

Die Oberbürgermeisterkandidaten

Am Dienstag Abend stellten sich die Kandidaten für den Posten des Oberbürgermeisters der Stadt Kiel im Rahmen der Gaardener Runde in der Sozialkirche Gaarden dem Publikum vor.

Es traten vor die interessierten Gäste:

  •  Detlef Hackethal, 59 Jahre, Lerntherapeut (unabhängiger Kandidat)
  • Ulf Kämpfer, 41 Jahre, Familienrichter (SPD, unterstützt von den Grünen und dem SSW)
  • Stefan Kruber, 37 Jahre, Rechtsanwalt (CDU, unterstützt von der FDP)

Die Moderation der Veranstaltung übernahm Wulf Dau-Schmidt, der den Kandidaten zur Vorstellung der eigenen Person 5 Minuten zubilligte und zur Beantwortung der Fragen aus dem Publikum jeweils 2 Minuten.

Die vorgegebenen Themen waren Bildung, Wirtschaft und Kultur.

Es entwickelte sich ein interessanter Frage- Antwort Komplex, bei dem eines heraus stach. Keiner der Kandidaten versprach das Unmögliche. Ganz im Gegenteil. Sie verwiesen auf die klamme Haushaltslage der Stadt. Es gab überhaupt eine Menge Übereinstimmungen der zwei Spitzenkandidaten von der SPD und der CDU, die sich auch im Umgang miteinander ausdrückte. Wer Attacken erartet hatte, der wurde enttäuscht. Dies war eine sachliche und faktische Darstellung des Möglichen. Die Oberbürgermeisterkandidaten weiterlesen

Stefan Kruber im Literaturhaus Schleswig-Holstein

Verena Lüthje und Stefan Kruber
Verena Lüthje und Stefan Kruber

Am Samstagabend des 8. Februar 2014 fanden sich bis zu 80 Zuhörer im Literaturhaus Schleswig-Holstein ein, um den Kieler OB-Kandidaten Stefan Kruber (CDU) ein bisschen näher kennen zu lernen. Die Moderation hatte Verena Lüthje.

Auch wenn die Veranstaltung für Besucher kostenlos war, so war  es sicher nicht der einzige Grund, aus dem der Lesungsraum bis auf die letzten Plätze ausgelastet war. Erfreulich für Kruber dürfte auch die Anwesenheit der ehemaligen Oberbürgermeisterin Angelika Volquartz (CDU) gewesen sein.

Das Buch, um das es ging und dessen Titel bis zuletzt geheim gehalten wurde, war „Die Entdeckung der Langsamkeit“ von Sten Nadolny. Anhand einiger einprägsamer Stellen und Gegebenheiten aus dem Buch, hatte Kruber die Gelegenheit sich dem Publikum auf eine angenehm unkomplizierte Art persönlichen Eindruck zu verschaffen.

Welche Szenen und Charaktere Kruber besonders angesprochen haben, wie er über diese denkt und was das Alles für sein Leben und Politik bedeutet, können Sie sich in unserem Podcast “Kunst und Kultur” anhören.

Wir bedanken uns recht herzlich für die freundliche Aufnahmegenehmigung und wünschen Stefan Kruber viel Erfolg für den bevorstehenden Wahlkampf.