Das Wirtschaftsbüro in Gaarden

Wirtschaftsbüro-Tarhouni-Yildirim-2
Wirtschaftsbüro-Tarhouni-Yildirim

Michael und Roger besuchten das Wirtschaftsbüro Gaarden. Es befindet sich in der Johannesstraße 27. Wir sprachen mit der Teamleitung Jasmin Tarhouni und Ihrem Mitarbeiter Cetin Yildrim. Wofür steht das Wirtschaftsbüro? Es unterstützt sowohl bei Existenzgründungen, als auch bei möglichen Schwierigkeiten, wie bei betriebswirtschaftlichen Fragen, Finanzierungsproblemen und ähnlichem. Die Fragen werden ohne Wenn und Aber angesprochen und durchleuchtet. Diese Art und Weise des Herangehens an die Probleme hat in der kurzen Zeit des Bestehens des Wirtschaftsbüros schon viele Erfolge erbracht. Mehrere Existenzgründungen wurden mit der Hilfe von Frau Tarhouni und Herrn Cetin durchgeführt. Nicht unerwähnt sollte dabei die Tatsache sein, das Herr Cetin Rechtsanwalt ist und somit auch die rechtlichen Dinge in der korrekten Form abgedeckt sind.
Das Wirtschaftsbüro Gaarden hat ausgesprochen gute Kontakte zu allen für eine Existenzgründung relevanten Institutionen und ist auch sonst in Gaarden gut integriert. Hilfreich ist auch die Tatsache, das die Mitarbeiter sich in der türkischen und englischen Sprache verständigen können. Dies schafft Vertrauen und das ist bei einem so großen Schritt wie dem Aufbau eines Geschäftes von Vorteil. Sollte es einmal der Fall sein, das man hier eine Frage nicht selber beantworten kann, so werden Experten herangezogen. Man kann also sagen, das es eine Art der Rund-um Betreuung gibt. Die Existenzgründer werden in keinem Moment und bei keinem Problem allein gelassen.
Das Angebot des Wirtschaftsbüros richtet sich an:

  • Dienstleistungsbetriebe
  • Einzelhandel
  • Gastronomie
  • Handwerk
  • Kultur- und Kreativwirtschaft
  • ..und alle die ein Unternehmen gründen wollen

Das Wirtschaftsbüro Gaarden hilft auch bei der Beantragung eines Mikrokredites. Dies geschieht in Kooperation mit der Kiwi.

Fassen wir einmal zusammen: das Büro hilft den Existenzgründern bei der Standortsuche und -analyse, bei den Finanzierungsmöglichkeiten und den betriebswirtschaftlichen Fragen.
Natürlich ist der Focus bei der Arbeit auf die Probleme gerichtet, jedoch fiel uns bei unserem Besuch von Anfang an auf, welch eine freundliche und offene Atmosphäre hier herrscht. Ich bin mir sehr sicher, das dies mit zu dem  großem Erfolg beigetragen hat und auch noch tun wird.
Alle die, die eine Existenz gründen möchten, aber auch die, die Probleme mit ihrem Geschäft haben, sollen sich an das Büro wenden. Sie sind gerne gesehen und wenn man ihnen helfen kann, dann hier. Schauen sie herein!

301. Ortsbeiratssitzung vom 13.06.12

Es lag sicher am Europameisterschaftsspiel der deutschen Mannschaft gegen die holländische, dass die Sitzung diesmal schon um 18:30 anfing. Sie fand in den Räumen des Mehrgenerationenhauses am Vinetaplatz statt. Es waren aus obigem Grund auch nicht ganz so viele Ortsbeiratsmitglieder und Bürger gekommen, wie sonst üblich, jedoch tat dies dem Interesse keinen Abbruch. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Bruno Levtzow und den üblichen Formalitäten (u.a. der Genehmigung der Aufnahme der Sitzung durch Radio Gaarden und der Tagesordnung) kam zuerst

  • Anna Neugebauer vom Büro Soziale Stadt Gaarden zu Wort.

Sie berichtete, dass ein neuer Stadtteilfonds vorhanden ist. Hier wendete sie sich insbesondere an Jugendliche. Gerade diese sollen sich melden, wenn sie ein Projekt haben, das sich mit Musik, Kultur oder Medien beschäftigt. Sie möchten ihre Vorschläge bis Ende August beim Büro Soziale Stadt einreichen.

  • Der Sport- und Begegnungspark

Vertreter der Stadt erläuterten den Fortgang beim Ausbau des Parks. Sie sprachen über dasServicegebäude, die Kleinfelder, die Fitnessgeräte. Es wurde darauf hingewiesen, das die Stadtmission und das Amt für Sportförderung am 3.7.2012 einen Informations-Spaziergang durch den Sportpark durchführen. Fragen dazu werden unter : 901-2992 beantwortet. Im Rahmen des Ausbaus des Parks werden 10 Pappeln gefällt. Ersatz wir innerhalb des Parks neu gepflanzt. Informationen zur Verbindung Dockshöhe und Talsohle. Der Fortgang wird in einem Jahr schon sehr deutlich sein. Das ganze Projekt hat ein Volumen von 1,7 Millionen €.

  • Jugendsitzung. Soll auch in der Zukunft durchgeführt werden. Es wurde angeregt den Termin vorzuverlegen, damit die Jugendlichen nicht im Prüfungsstress sind. Wahlrecht: bei diesem Thema ist die Meinung, das sich darum in erster Linie die Lehrer kümmern sollen. Stadtrat Schmalz meinte dazu, das sich auch der Rat der Stadt diesem Thema annimmt. Das Echo der Schüler ist jedoch bis jetzt sehr schwach.
  • Sauberes Gaarden, Ideen für ein sauberes Gaarden bitte an das Büro Soziale Stadt senden. Allgemeiner Tenor: Es ist nicht ganz so schlimm, wie es oft gesagt wird, aber man kann noch einiges verbessern.

Immer noch zu wenige Blumenkübel. Die vorhandenen Kübel sollten aber auch von den Paten gepflegt werden.

  • Neue Rufnummer. Die Stadt Kiel hat eine neue Rufnummer für die Behörden. Unter der Rufnummer 115 erreichen sie ein Call-Center. Von dort werden sie weitergeleitet.

 

Ob es im Juli eine Ortsbeiratssitzung gibt, wird nach Dringlichkeit entschieden.

Die Sitzung endete gegen 20:00 Uhr.

301. Ortsbeiratsitzung Aufzeichnung:

[audio:https://www.radio-gaarden.de/wp-content/uploads/2012/06/Ortsbeirat-301-Sitzung-Juni2012.mp3|titles=Ortsbeirat-301-Sitzung-Juni2012]

 

 

Radio Gaarden auf Kiel FM 101.2 – Nr. 11

Jeden Dienstag von 14:00 – 15:00 Uhr sendet Radio-Gaarden auf KielFm101.2. In dieser Stunde präsentiert Klaus Niendorf Ereignisse aus Politik, Kultur, Wirtschaft und dem Alltag des Stadteils Gaarden.

Schwerpunkt der elften Sendung ist Klimaschutz in Gaarden und die Bildungsberatung Ost . Dazu präsentiert Klaus Niendorf Musik verschiedenster Genres, bunt und vielfältig wie unserer Stadtteil.

Wer die Sendung verpasst hat, kann sie jeden Samstag von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr und jeden Sonntag von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr auf Radio Gaarden hören sowie donnerstags um 17.00 Uhr auf KielFM.

Weiterführende Infos findet ihr auf den Seiten des Kieler Ostufers.

Radio Gaarden auf Kiel FM 101.2 mit Jacob Reichel

Jeden Dienstag von 14:00 – 15:00 Uhr sendet Radio-Gaarden auf KielFm101.2. In dieser Stunde präsentiert Klaus Niendorf Ereignisse aus Politik, Kultur, Wirtschaft und dem Alltag des Stadteil Gaarden.

Thema der zehnten Sendung ist die Brandkatastrophe im Kieler Occupy-Camp am Kleinen Kiel – Studiogast Jacob Reichel berichtet über den Brand . Außerdem geht es um die Ziele und Aktivitäten der weltweiten Occupy-Bewegung. Dazu gibt es, wie immer, Musik.

Wer die Sendung verpasst hat, kann sie jeden Samstag von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr und jeden Sonntag von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr auf Radio Gaarden hören sowie donnerstags um 17.00 Uhr auf KielFM.

Einen, etwas älteren, Beitrag vom NDR über das Camp findet ihr auch auf den Seiten von Occupy Kiel unter Medien.

Radio Gaarden auf Kiel FM 101.2 mit Björn Högsdal

Jeden Dienstag von 14:00 – 15:00 Uhr sendet Radio-Gaarden auf KielFm101.2. In dieser Stunde präsentiert Klaus Niendorf Ereignisse aus Politik, Kultur, Wirtschaft und  dem Alltag des Stadteil Gaarden.

Heute bei Kiel FM zu Gast Björn Högsdal. Er ist einer der größten Veranstalter für spokenword-Lesungen und Poetry Slams in Schleswig-Holstein.  Björn Högsdal ist Mitbetreiber des Literaturtelefons Kiel, dem ältesten deutschen Literaturtelefon. Weitere Infos zum Künstler auf seiner Homepage. Zu hören ist die Sendung heute über KielFM´s Livestream und natürlich im Radio auf KielFM 101.2 .

Wer die Sendung verpasst, kann sie jeden Samstag von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr und jeden Sonntag von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr auf Radio Gaarden hören und Donnerstags um 17.00 Uhr auf KielFM.