25c3 – Vortrag zum elektronischen Personalausweis von Contanze Kurz und starbug

Aus dem Ankündungstext zum Vortrag:

Biometrie-gestützte Identitätskontrollen werden nun für jedermann verpflichtend, denn anders als noch beim Reisepaß ist mit dem ePA nun jeder Bürger in Deutschland gezwungen, ein biometrisches Ausweisdokument zu beantragen. Damit wird die Lücke im System geschlossen. Da auch dauerhaft hier lebende Ausländer eine elektronische biometrische Karte bekommen, wird also endlich der Traum von der vollerfaßten Bevölkerung wahr.
Die Einführung von Fingerabdrücken und biometrischen Gesichtsbildern in den geplanten elektronischen Personalausweis (ePA) ist 2008 beschlossen worden. Versprochen wird uns die sichere Identitätskontrolle, geliefert vom Dienstleister des Vertrauens, der Bundesdruckerei GmbH. Konzeptionelle Fehler aus dem Paßgesetz werden jedoch im neuen Scheckkartenformat des ePA wiederholt.

Die Beiträge sind übernommen von freie-radios.net: Teil 1, Teil 2.