Podcast: Zeitsprung – Monopoly

In Zeitsprung Folge 236 geht es um die Geschichte eines Brettspiels, welches wohl jeder kennt: Monopoly.
Die frühere Version des Brettspiels “The Landlord’s Game” von Elizabeth Magie, welches schon 1904 patentiert wurde, weißt erstaunliche Ähnlichkeiten zum Welterfolg Monopoly auf. Ursprünglich war “The Landlord’s Game” ein anti-kapitalistisches Brettspiel.

“Als Verfechterin der Ideen des Ökonomen Henry George (vgl. Georgismus) wollte E. Magie dessen wirtschaftspolitische Gedanken auch „einfachen“ Leuten leichter vermitteln. Es sollte die Gefahren des monopolistischen Landbesitzes aufzeigen und die dadurch verursachte Verarmung der Landbevölkerung. Ihre Biografin Mary Pilon schrieb: „Ihr erklärtes Ziel war, das Übel der Geldvermehrung auf Kosten anderer zu zeigen.“ (Wikipedia-Link)

Zeitsprung “Monopoly – Die Geschichte eines Brettspiels” zeigt mal wieder wie sich die Dinge verdrehen können – wie immer spannend erzählt von Daniel und Richard.

Wikipedia | Lizenz: gemeinfrei

Podcast-Tipp: Zeitsprung Nr. 219

Der “Fünf Sterne-Geschichtenerzähler” Richard, vom Zeitsprung Podcast, erzählt in Folge 219 vom kaiserlichen Hof, Adligen auf Schlittenfahrt, Gruppensex, Duellen, Rammlern und von Kotze. Eine Geschichte die sich vor knapp 130 Jahren ereignet hat.

Zum Zeitsprung Folge 219 “Die Kotze-Affäre (45 Minuten)

Ein kurzes Snippet zum reinhören: